Fördermöglichkeiten

BAföG

BAföG

Schüler/innen der Technikerschule können Schüler-BAföG ( kurz: BAföG ) oder Aufstiegs-BAföG ( früher: Meister-BAföG ) erhalten.

Zur Unterscheidung :

Das BAföG  ( Bundesausbildungsförderungsgesetz ) regelt die staatliche Unterstützung für die Ausbildung von Schülern und Studenten. Umgangssprachlich wird mit dem Kürzel "BAföG" auch die Förderung bezeichnet, die sich aus dem Gesetz ergibt, also das Schüler-BAföG.

Das Aufstiegs-BAföG, mit dem die berufliche Aufstiegsfortbildung von Handwerkern und anderen Fachkräften finanziell gefördert wird, ist im AFBG  ( Aufstiegsfortbildungsförderungsgesetz ) geregelt.
( nach Wikipedia :  BAföG )

Beide Gesetze, sowohl das BAföG als auch das AFBG, wurden 2016 reformiert; seit 01.August 2016 gelten die Gesetzesnovellen mit teils grundlegenden Änderungen.

 

Schüler-BAföG

Schüler-BAföG für die Ausbildung zum Staatlich geprüften Techniker kann für Schüler/innen in Betracht kommen, die das 30. Lebensjahr noch nicht vollendet haben.
Auskünfte erteilen die Ämter für Ausbildungsförderung bei den Landratsämtern und Verwaltungen der kreisfreien Städte.

Interessante Links & Downloads :

Ausbildungsförderung - Beantragung für Schülerinnen und Schüler
http://www.freistaat.bayern/dokumente/leistung/7333142412

BAföG-Online für Schüler
http://www.freistaat.bayern/dokumente/onlineverfahren/3555134909

Informationen zum "neuen BAföG" für Studierende und Schülerinnen und Schüler
http://www.das-neue-bafoeg.de/

Kompaktinformationen zur Ausbildungsförderung - 2016, 7 Seiten
http://www.bmbf.de/pub/Das_BAfoeG.pdf

 

Aufstiegs-BAföG

Aufstiegs-BAföG

Das Aufstiegs-BAföG (Aufstiegsfortbildungsförderungsgesetz, kurz AFBG) fördert die Vorbereitung auf mehr als 700 Fortbildungsabschlüsse wie Meister/in, Fachwirt/in, Techniker/in, Erzieher/in oder Betriebswirt/in.

Gefördert werden Fortbildungen öffentlicher und privater Träger in Voll- und Teilzeit, die fachlich gezielt auf öffentlich-rechtliche Prüfungen nach dem Berufsbildungsgesetz, der Handwerksordnung oder auf gleichwertige Abschlüsse nach Bundes- oder Landesrecht vorbereiten.

Der angestrebte berufliche Abschluss muss über dem Niveau einer Facharbeiter-, Gesellen- und Gehilfenprüfung oder eines Berufsfachschulabschlusses liegen. Häufig ist daher eine abgeschlossene Erstausbildung Voraussetzung für die Prüfungszulassung zur Fortbildungsprüfung. ..

( zitiert aus: aufstiegs-bafoeg.de,  "Was wird gefördert" )

Interessante Links & Downloads :

Bundesministerium für Bildung und Forschung :  Aufstiegs-BAföG
https://www.aufstiegs-bafoeg.de/

.. Anträge
https://www.aufstiegs-bafoeg.de/de/antragsformulare-1702.html

.. Das Gesetz
https://www.aufstiegs-bafoeg.de/de/das-gesetz-im-wortlaut-1712.html

 

Bildungsprämie

Bildungsprämie

Um den Erwerbstätigen mit geringerem Einkommen die Teilhabe am Lebenslangen Lernen zu erleichtern, führte die Bundesregierung mit der Bildungsprämie im Dezember 2008 ein neues Finanzierungsmodell ein.

Mit der Bildungsprämie fördert der Bund individuelle berufsbezogene Weiterbildung. Berufsbezogen bedeutet, dass die ausgewählte Weiterbildung für den beruflichen Kontext wichtig sein muss – für die aktuelle oder eine geplante neue Tätigkeit. Individuell heißt, dass es um die persönlichen Bildungsinteressen geht – unabhängig von den Interessen des Arbeitgebers.
Für die Förderung stehen zwei Möglichkeiten zur Verfügung: der Prämiengutschein und der Spargutschein ("Weiterbildungssparen"). Die beiden Gutscheine können miteinander kombiniert werden.

( zitiert aus: bildungspraemie.info/de/programm-bildungspraemie-21.php )

Interessante Links & Downloads :

Bundesministerium für Bildung und Forschung :  Bildungsprämie
www.bildungspraemie.info

.. Flyer "Bildungprämie"
Flyer "Bildungsprämie"

 

BFD der Bundeswehr

BFD der Bundeswehr

Der Berufsförderungsdienst der Bundeswehr (BFD) begleitet die Soldatinnen und Soldaten vom Beginn ihrer militärischen Dienstzeit bis zur Eingliederung in den zivilen Arbeitsmarkt nach Dienstzeitende. ..

Die Ausbildung zum Staatlich geprüften Techniker in allen Fachrichtung wird vom BFD gefördert. Auch bereits während der Wehrdienstzeit können Sie so Ihren Einstieg in das zivile Berufsleben vorbereiten.

Interessante Links :

Informationen zum BFD finden sie auf der Website der Bundeswehr :
www.bfd.bundeswehr.de

.. Angebot des BFD
Angebot des Berufsförderungsdienst

 

Arbeitsförderung nach SGB III

Arbeitsförderung nach SGB III

Die Arbeitsförderung ist eine wesentliche Aufgabe der Arbeitslosen-Versicherung. Hauptziel der Arbeitsförderung ist die Vermeidung und Beendigung von Arbeitslosigkeit.

Aber auch die Förderung der beruflichen Bildung ist ein zentraler Bestandteil arbeitsmarktpolitischer Maßnahmen. Hierfür stehen Arbeitsagenturen und Jobcentern eine Vielzahl von Förderinstrumenten zur Verfügung, die in den Sozialgesetzbüchern II und III verankert sind :

Sozialgesetzbuch III und die entsprechenden Förderleistungen (Auszug) :
      ...
§§ 81-87 SGB III :  Berufliche Weiterbildung
      ...

(zitiert aus :  Bundesministerium für Arbeit und Soziales / Arbeitsförderung)

 

An wen kann ich mich wenden ?

Liegen die Voraussetzungen vor, können Sie Förderungen nach dem SGB III beantragen.

Förderungsträger sind :

Nähere Auskünfte erhalten Sie über die zuständigen Berater/innen.

 

Meisterbonus der Bayerischen Staatsregierung

Meisterbonus

Bares für eine erfolgreiche Technikerausbildung

Seit 1.September 2013 gewährt der Freistaat Bayern jedem erfolgreichen Absolventen einer Meisterprüfung oder eines gleichwertigen Abschlusses einen Meisterbonus in Höhe von 1.000 Euro.

Eine Antragstellung ist nicht erforderlich, die Berechtigten werden von den zuständigen Stellen ermittelt.

Voraussetzung ist, dass die Prüfung vor der fachlich und örtlich zuständigen Stelle im Freistaat Bayern abgelegt und von dieser das Zeugnis ausgestellt wurde.
Hauptwohnsitz oder Beschäftigungsort müssen zum Zeitpunkt der Prüfungsanmeldung oder zum Zeitpunkt der Feststellung des Prüfungsergebnisses in Bayern liegen.
(aus dem Infoblatt 11/2013 des Bayerischen Staatsministeriums für Wirtschaft...)

Nähere Einzelheiten für Meisterprüfungen und gleichwertige Fortbildungsprüfungen sind in den Richtlinien zur Vergabe des Meisterbonus und des Meisterpreises der Bayerischen Staatsregierung vom 3.Juli 2013 geregelt (veröffentlicht am 30.7.2013 im Allgemeinen Ministerialblatt AllMBl 2013/09 auf S.312).

Absolventen an Fachschulen und Fachakademien, die im Geschäftsbereich des Bayerischen Staatsministeriums für Bildung und Kultus, Wissenschaft und Kunst liegen, erhalten eine Zahlung in Form einer Prämie - dazu zählen wir als Technikerschule.
Maßgebend hierfür sind die Regelungen Nr.2 der Bekanntmachung vom 16.August 2013 (veröffentlicht im Amtsblatt des Kultusministeriums Nr.18 vom 30.Sept.2013, S.278).

Auskünfte zum Vollzug erteilt ab Nov. 2013 die zuständige Regierung von Niederbayern.

Stand: 21.Dez. 2013

.. weitere Links & Informationen

.. weitere Links & Informationen

BStM für Bildung und Kultus, Wissenschaft und Kunst :
Förderung und Stipendien : vielfältige Angebote unterstützen junge Menschen